Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

Porsche
Porsche
Porsche
Porsche
Porsche
Porsche
Porsche

Porsche 911 Carrera Cabriolet
Porsche

Porsche 911 Carrera Cabriolet

Mehr Sportlichkeit und
weniger Verbrauch

Intelligenter Leichtbau sorgt für weniger Ge-
wicht und mehr Komfort – S-Version mit 400
PS spurtet in 4,5 Sekunden auf 100 km/h

Die Skala für den Fahrspaß mit dem Porsche 911 Carrera Cabriolet ist nach oben offen: Das Cabriolet bringt die überlegenen Eigenschaften der Elfer-Generation im Marktsegment der offenen Top-Sportwagen ein. Was das Coupé mit der neuen Alu-Stahl-Karosserie begann, setzt das Cabriolet mit dem völlig neu entwickelten, einzigartigen Verdeck fort. Intelligenter Leichtbau, der auch den Einsatz von Magnesium bei der Verdeckkonstruktion umfasst, sorgt für weniger Gewicht und mehr Sportlichkeit, für weniger Verbrauch und mehr Komfort. Die ausgereifte Verdecktechnik ermöglicht es, die typische 911-Dachkontur in vollem Umfang zu erhalten: Das geschlossene Cabriolet zeigt sich in der unverwechselbaren Elfer-Silhouette - noch nie waren sich Cabrio und Coupé so ähnlich. Die beiden neuen Cabriolets verfügen jeweils über den gleichen Antrieb wie die Porsche 911 Carrera Coupés. Porsche 911 Carrera Cabriolet: 3,4-Liter-Boxermotor mit 350 PS; Hinterradantrieb, Siebengang-Schaltgetriebe, optional Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK); Beschleunigung null bis 100 km/h in 5,0 Sekunden, mit PDK in 4,8 Sekunden (4,6 Sekunden mit Sport Chrono Paket); Höchstgeschwindigkeit 286 km/h, mit PDK 284 km/h; Verbrauch (NEFZ) 9,2 l/100 km; mit PDK 8,4 l/100 km; Porsche 911 Carrera S Cabriolet: 3,8-Liter-Boxermotor mit 400 PS; Hinterradantrieb, Siebengang-Schaltgetriebe, optional Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK); Beschleunigung null bis 100 km/h in 4,7 Sekunden, mit PDK in 4,5 Sekunden (4,3 Sekunden mit Sport Chrono Paket); Höchstgeschwindigkeit 301 km/h, mit PDK
299 km/h; Verbrauch (NEFZ) 9,7 l/100 km; mit PDK 8,9 l/100 km.
Die Cabriolets vermitteln mit geöffnetem Verdeck eine einzigartige Fülle intensiver Fahreindrücke zwischen herausragender Performance und gelassenem Komfort. Die leichte, steife Karosserie in Verbindung mit dem langen Radstand ist dafür die Basis. Weniger Gewicht und längerer Radstand im Vergleich zur Vorgänger-Generation werden ergänzt durch die breitere Spur vorn und größere Räder.

In seiner Performance legt das Elfer-Cabrio die Messlatte eine ganze Elle höher. Dafür sorgt ein präzise aufeinander abgestimmtes Bündel neuer und weiterentwickelter Systeme. Serienmäßig sind die elektromechanische Servolenkung und beim Carrera S das Porsche Torque Vectoring mit Quersperre – in Verbindung mit PDK sogar geregelt – an Bord.

Die Skala für den Fahrspaß mit dem Porsche 911 Carrera Cabriolet ist nach oben offen: Das Cabriolet bringt die überlegenen Eigenschaften der Elfer-Generation im Marktsegment der offenen Top-Sportwagen ein. Was das Coupé mit der neuen Alu-Stahl-Karosserie begann, setzt das Cabriolet mit dem völlig neu entwickelten, einzigartigen Verdeck fort. Intelligenter Leichtbau, der auch den Einsatz von Magnesium bei der Verdeckkonstruktion umfasst, sorgt für weniger Gewicht und mehr Sportlichkeit, für weniger Verbrauch und mehr Komfort. Die ausgereifte Verdecktechnik ermöglicht es, die typische 911-Dachkontur in vollem Umfang zu erhalten: Das geschlossene Cabriolet zeigt sich in der unverwechselbaren Elfer-Silhouette - noch nie waren sich Cabrio und Coupé so ähnlich. Die beiden neuen Cabriolets verfügen jeweils über den gleichen Antrieb wie die Porsche 911 Carrera Coupés. Porsche 911 Carrera Cabriolet: 3,4-Liter-Boxermotor mit 350 PS; Hinterradantrieb, Siebengang-Schaltgetriebe, optional Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK); Beschleunigung null bis 100 km/h in 5,0 Sekunden, mit PDK in 4,8 Sekunden (4,6 Sekunden mit Sport Chrono Paket); Höchstgeschwindigkeit 286 km/h, mit PDK 284 km/h; Verbrauch (NEFZ) 9,2 l/100 km; mit PDK 8,4 l/100 km; Porsche 911 Carrera S Cabriolet: 3,8-Liter-Boxermotor mit 400 PS; Hinterradantrieb, Siebengang-Schaltgetriebe, optional Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK); Beschleunigung null bis 100 km/h in 4,7 Sekunden, mit PDK in 4,5 Sekunden (4,3 Sekunden mit Sport Chrono Paket); Höchstgeschwindigkeit 301 km/h, mit PDK
299 km/h; Verbrauch (NEFZ) 9,7 l/100 km; mit PDK 8,9 l/100 km.
Die Cabriolets vermitteln mit geöffnetem Verdeck eine einzigartige Fülle intensiver Fahreindrücke zwischen herausragender Performance und gelassenem Komfort. Die leichte, steife Karosserie in Verbindung mit dem langen Radstand ist dafür die Basis. Weniger Gewicht und längerer Radstand im Vergleich zur Vorgänger-Generation werden ergänzt durch die breitere Spur vorn und größere Räder.

In seiner Performance legt das Elfer-Cabrio die Messlatte eine ganze Elle höher. Dafür sorgt ein präzise aufeinander abgestimmtes Bündel neuer und weiterentwickelter Systeme. Serienmäßig sind die elektromechanische Servolenkung und beim Carrera S das Porsche Torque Vectoring mit Quersperre – in Verbindung mit PDK sogar geregelt – an Bord.

Die Skala für den Fahrspaß mit dem Porsche 911 Carrera Cabriolet ist nach oben offen: Das Cabriolet bringt die überlegenen Eigenschaften der Elfer-Generation im Marktsegment der offenen Top-Sportwagen ein. Was das Coupé mit der neuen Alu-Stahl-Karosserie begann, setzt das Cabriolet mit dem völlig neu entwickelten, einzigartigen Verdeck fort. Intelligenter Leichtbau, der auch den Einsatz von Magnesium bei der Verdeckkonstruktion umfasst, sorgt für weniger Gewicht und mehr Sportlichkeit, für weniger Verbrauch und mehr Komfort. Die ausgereifte Verdecktechnik ermöglicht es, die typische 911-Dachkontur in vollem Umfang zu erhalten: Das geschlossene Cabriolet zeigt sich in der unverwechselbaren Elfer-Silhouette - noch nie waren sich Cabrio und Coupé so ähnlich. Die beiden neuen Cabriolets verfügen jeweils über den gleichen Antrieb wie die Porsche 911 Carrera Coupés. Porsche 911 Carrera Cabriolet: 3,4-Liter-Boxermotor mit 350 PS; Hinterradantrieb, Siebengang-Schaltgetriebe, optional Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK); Beschleunigung null bis 100 km/h in 5,0 Sekunden, mit PDK in 4,8 Sekunden (4,6 Sekunden mit Sport Chrono Paket); Höchstgeschwindigkeit 286 km/h, mit PDK 284 km/h; Verbrauch (NEFZ) 9,2 l/100 km; mit PDK 8,4 l/100 km; Porsche 911 Carrera S Cabriolet: 3,8-Liter-Boxermotor mit 400 PS; Hinterradantrieb, Siebengang-Schaltgetriebe, optional Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK); Beschleunigung null bis 100 km/h in 4,7 Sekunden, mit PDK in 4,5 Sekunden (4,3 Sekunden mit Sport Chrono Paket); Höchstgeschwindigkeit 301 km/h, mit PDK
299 km/h; Verbrauch (NEFZ) 9,7 l/100 km; mit PDK 8,9 l/100 km.
Die Cabriolets vermitteln mit geöffnetem Verdeck eine einzigartige Fülle intensiver Fahreindrücke zwischen herausragender Performance und gelassenem Komfort. Die leichte, steife Karosserie in Verbindung mit dem langen Radstand ist dafür die Basis. Weniger Gewicht und längerer Radstand im Vergleich zur Vorgänger-Generation werden ergänzt durch die breitere Spur vorn und größere Räder.

In seiner Performance legt das Elfer-Cabrio die Messlatte eine ganze Elle höher. Dafür sorgt ein präzise aufeinander abgestimmtes Bündel neuer und weiterentwickelter Systeme. Serienmäßig sind die elektromechanische Servolenkung und beim Carrera S das Porsche Torque Vectoring mit Quersperre – in Verbindung mit PDK sogar geregelt – an Bord.

Porsche 911 Carrera Cabriolet

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621