Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen
count($arBannerRandom)){ $intRandomBannerMax = count($arBannerRandom); } $intRandomBannerCount = 0; while(count($arRandomBanner) < (int)$intRandomBannerMax){ //echo "T0: ".count($arRandomBanner)." - T1: ".$intRandomBannerMax." - T2: ".count($arBannerRandom)."
"; $randomID = rand(0,(count($arBannerRandom)-1)); $randomBannerID = ($arBannerRandom[$randomID][0]); //echo "R1: ".count($arRandomBanner)." - ".$randomID." - ".$randomBannerID."
"; if($RandomBannerFunction == 1){ $arID = count($arRandomBanner); $arRandomBanner[$arID][0] = $arBannerRandom[$randomID][0]; $arRandomBanner[$arID][1] = $arBannerRandom[$randomID][1]; $arRandomBanner[$arID][2] = $arBannerRandom[$randomID][2]; $arRandomBanner[$arID][3] = $arBannerRandom[$randomID][3]; $arRandomBanner[$arID][4] = $arBannerRandom[$randomID][4]; $arRandomBanner[$arID][5] = $arBannerRandom[$randomID][5]; $arRandomBanner[$arID][6] = $arBannerRandom[$randomID][6]; array_splice($arBannerRandom,$randomID,1); } else if($RandomBannerFunction == 2){ // Auf doppelte prfen $idFound = false; for($i=0;$i 30){ break; } } //for($j=0;$j"; //} return $arRandomBanner; } ?>

Nissan
Nissan
Nissan
Nissan
Nissan
Nissan
Nissan

Nissan 370Z Roadster
Nissan

Nissan 370Z Roadster

Kurze Schaltwege machen
Lust auf flotte Kurvenfahrten

Purer Open Air-Genuss und perfekt auf den Fahrer zugeschnittenes Cockpit – 328 PS
und durchschnittlicher Verbrauch von 11,2 l

Der Nissan 370Z Roadster steht für puren Open Air-Genuss. Und er ist obendrein ein echter Beau: Die weit nach hinten gerückte Fahrgastzelle und der charakteristische Schwung in der Linienführung machen das Z-Design unverwechselbar. Den individuellen Look des Roadsters prägt ein stärker geneigter Scheibenrahmen und ein sanft abfallendes Heck. Das perfekt auf den Fahrer zugeschnittene Cockpit, klassische Rundinstrumente und konturierte, viel Seitenhalt bietende Sitze beschleunigen den Puls jedes Sportwagen-Liebhabers. Das kleine Lenkrad und kurze Schaltwege machen Lust auf flotte Kurvenfahrten.
Geschlossen integriert sich das Verdeck harmonisch in die markante Silhouette. Offen verschwindet das Softtop unter einer in Wagenfarbe lackierten Abdeckung im Verdeckkasten. Aerodynamisch geformte „Roadsterhöcker“ leiten den Luftstrom hinter den Passagieren Richtung Heck. Zwischen den Überrollbügeln schützt ein durchsichtiges Windschott auch bei zügiger Fahrt effektiv vor Turbulenzen. Das Stoffdach unterscheidet sich durch seinen mehrlagigen Aufbau. Das senkt nicht nur das Geräuschniveau, sondern hält im Winter zudem die Wärme besser im Innenraum. Eine beheizte Glasheckscheibe sorgt für freie Sicht nach hinten.
Stilecht wird der Sechszylinder-Vierventiler mit 3,7 Liter Hubraum per Knopfdruck gestartet. Schon im Stand beeindruckt der satte Bass des V6-Saugmotors aus der Sportauspuffanlage. 328 PS Höchstleistung sorgen für vehementen Vortrieb sorgen. Den Sprint von Null auf 100 km/h absolviert der Roadster in 5,5 Sekunden. Bei Tempo 250 km/h ist die elektronisch abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit in Windeseile erreicht. Ergebnis komplexer Technologie ist eine sehr gute Balance zwischen spontaner Leistungsentfaltung und niedrigem Verbrauch. Der Durchschnittsverbrauch des Nissan 370Z Roadsters beträgt im ECE-Zyklus 11,2 Liter/100 km, 262 g/km CO2 (Automatik: 10,9, 254 g/km CO2).
Der Nissan 370Z Roadster erreicht Bestwerte in der Torsionssteifigkeit und der vertikalen Biegefestigkeit, wovon Handling und Lenkpräzision profitieren. Das Fahrwerk mit einer einteiligen Vorderradaufhängung an doppelten Dreieckslenkern und Multilink-Hinterachse wurde neu abgestimmt. Nun gibt sich der Roadster noch kurvengieriger und klebt geradezu auf der Straße. Sperrdifferenzial und elektronische Traktionskontrolle tragen dazu bei, die maximale Kraft auf die Straße zu bringen.

Der Nissan 370Z Roadster steht für puren Open Air-Genuss. Und er ist obendrein ein echter Beau: Die weit nach hinten gerückte Fahrgastzelle und der charakteristische Schwung in der Linienführung machen das Z-Design unverwechselbar. Den individuellen Look des Roadsters prägt ein stärker geneigter Scheibenrahmen und ein sanft abfallendes Heck. Das perfekt auf den Fahrer zugeschnittene Cockpit, klassische Rundinstrumente und konturierte, viel Seitenhalt bietende Sitze beschleunigen den Puls jedes Sportwagen-Liebhabers. Das kleine Lenkrad und kurze Schaltwege machen Lust auf flotte Kurvenfahrten.
Geschlossen integriert sich das Verdeck harmonisch in die markante Silhouette. Offen verschwindet das Softtop unter einer in Wagenfarbe lackierten Abdeckung im Verdeckkasten. Aerodynamisch geformte „Roadsterhöcker“ leiten den Luftstrom hinter den Passagieren Richtung Heck. Zwischen den Überrollbügeln schützt ein durchsichtiges Windschott auch bei zügiger Fahrt effektiv vor Turbulenzen. Das Stoffdach unterscheidet sich durch seinen mehrlagigen Aufbau. Das senkt nicht nur das Geräuschniveau, sondern hält im Winter zudem die Wärme besser im Innenraum. Eine beheizte Glasheckscheibe sorgt für freie Sicht nach hinten.
Stilecht wird der Sechszylinder-Vierventiler mit 3,7 Liter Hubraum per Knopfdruck gestartet. Schon im Stand beeindruckt der satte Bass des V6-Saugmotors aus der Sportauspuffanlage. 328 PS Höchstleistung sorgen für vehementen Vortrieb sorgen. Den Sprint von Null auf 100 km/h absolviert der Roadster in 5,5 Sekunden. Bei Tempo 250 km/h ist die elektronisch abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit in Windeseile erreicht. Ergebnis komplexer Technologie ist eine sehr gute Balance zwischen spontaner Leistungsentfaltung und niedrigem Verbrauch. Der Durchschnittsverbrauch des Nissan 370Z Roadsters beträgt im ECE-Zyklus 11,2 Liter/100 km, 262 g/km CO2 (Automatik: 10,9, 254 g/km CO2).
Der Nissan 370Z Roadster erreicht Bestwerte in der Torsionssteifigkeit und der vertikalen Biegefestigkeit, wovon Handling und Lenkpräzision profitieren. Das Fahrwerk mit einer einteiligen Vorderradaufhängung an doppelten Dreieckslenkern und Multilink-Hinterachse wurde neu abgestimmt. Nun gibt sich der Roadster noch kurvengieriger und klebt geradezu auf der Straße. Sperrdifferenzial und elektronische Traktionskontrolle tragen dazu bei, die maximale Kraft auf die Straße zu bringen.

Der Nissan 370Z Roadster steht für puren Open Air-Genuss. Und er ist obendrein ein echter Beau: Die weit nach hinten gerückte Fahrgastzelle und der charakteristische Schwung in der Linienführung machen das Z-Design unverwechselbar. Den individuellen Look des Roadsters prägt ein stärker geneigter Scheibenrahmen und ein sanft abfallendes Heck. Das perfekt auf den Fahrer zugeschnittene Cockpit, klassische Rundinstrumente und konturierte, viel Seitenhalt bietende Sitze beschleunigen den Puls jedes Sportwagen-Liebhabers. Das kleine Lenkrad und kurze Schaltwege machen Lust auf flotte Kurvenfahrten.
Geschlossen integriert sich das Verdeck harmonisch in die markante Silhouette. Offen verschwindet das Softtop unter einer in Wagenfarbe lackierten Abdeckung im Verdeckkasten. Aerodynamisch geformte „Roadsterhöcker“ leiten den Luftstrom hinter den Passagieren Richtung Heck. Zwischen den Überrollbügeln schützt ein durchsichtiges Windschott auch bei zügiger Fahrt effektiv vor Turbulenzen. Das Stoffdach unterscheidet sich durch seinen mehrlagigen Aufbau. Das senkt nicht nur das Geräuschniveau, sondern hält im Winter zudem die Wärme besser im Innenraum. Eine beheizte Glasheckscheibe sorgt für freie Sicht nach hinten.
Stilecht wird der Sechszylinder-Vierventiler mit 3,7 Liter Hubraum per Knopfdruck gestartet. Schon im Stand beeindruckt der satte Bass des V6-Saugmotors aus der Sportauspuffanlage. 328 PS Höchstleistung sorgen für vehementen Vortrieb sorgen. Den Sprint von Null auf 100 km/h absolviert der Roadster in 5,5 Sekunden. Bei Tempo 250 km/h ist die elektronisch abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit in Windeseile erreicht. Ergebnis komplexer Technologie ist eine sehr gute Balance zwischen spontaner Leistungsentfaltung und niedrigem Verbrauch. Der Durchschnittsverbrauch des Nissan 370Z Roadsters beträgt im ECE-Zyklus 11,2 Liter/100 km, 262 g/km CO2 (Automatik: 10,9, 254 g/km CO2).
Der Nissan 370Z Roadster erreicht Bestwerte in der Torsionssteifigkeit und der vertikalen Biegefestigkeit, wovon Handling und Lenkpräzision profitieren. Das Fahrwerk mit einer einteiligen Vorderradaufhängung an doppelten Dreieckslenkern und Multilink-Hinterachse wurde neu abgestimmt. Nun gibt sich der Roadster noch kurvengieriger und klebt geradezu auf der Straße. Sperrdifferenzial und elektronische Traktionskontrolle tragen dazu bei, die maximale Kraft auf die Straße zu bringen.

Nissan 370Z Roadster

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621