Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

Mercedes Benz
Mercedes Benz
Mercedes Benz
Mercedes Benz
Mercedes Benz
Mercedes Benz
Mercedes Benz

Mercedes-Benz A-Klasse
Mercedes Benz

Mercedes-Benz A-Klasse

Neue Optimierungen erbringen
Effizienz gepaart mit Traktion

Auch die A-Klasse erweitert Kompakt-
klasse um Allradmodelle – Benziner und
Diesel erzielen Bestwerte im Verbrauch

Die Modellvielfalt in der erfolgreichen Kompaktklasse-Familie von Mercedes-Benz wächst weiter: Mit dem A 220 4MATIC ist ein weiterer A-Klasse Benziner mit Allradantrieb bei den Händlern. Der Neue erfüllt die Euro-6-Abgasnorm und besitzt serienmäßig das ECO Start-Stopp-System. Nach A 250 4MATIC, A 250 Sport 4MATIC und A 45 AMG 4MATIC debütiert mit dem A 220 4MATIC ein weiterer A-Klasse Benziner mit Allradantrieb. Der Neue schöpft 184 PS aus seinem 1.991 ccm großen Vierzylinder-Turbomotor, beschleunigt in 7,4 Sekunden auf 100 km/h und verbraucht 6,3 l/100 km.
Mercedes-Benz setzt die Effizienz-Offensive nun konsequent fort: Mit A 200 CDI 4MATIC und A 220 CDI 4 MATIC starten die ersten Diesel-Allradler der neuen Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Über 2,2 statt 1,8 Liter Hubraum verfügt künftig der A 200 CDI. Er leistet weiterhin 136 PS, hat ein maximales Drehmoment von 300 Nm und emittiert mit 7-Gang DCT nur 102 g CO2 pro Kilometer – 7 g weniger als der Vorgänger. Dies entspricht einem Verbrauch von nur 3,9 Liter pro 100 Kilometer. Zudem erfüllt der A 200 CDI die Euro-6-Abgasnorm. Zu den Modifikationen zählen unter anderem die Optimierung des Riementriebs, ein Zylinderkopfpaket mit geänderten Wälzlagern und zusätzlicher Bearbeitung (Finish), die Optimierung der Vakuumpumpe, Alukolben mit optimiertem Einbauspiel und verbessertem Low-Friction-Ringpaket, die Rollenlagerung der Lanchester-Ausgleichswelle sowie die Verbrennungsregelung im Zylinderkopf mit Drucksensor. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch ist mit 3,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer (102 g CO2 pro km in Verbindung mit 7-Gang DCT) herausragend für diese Leistungsklasse. Überarbeitet wurden ferner das Top-Dieselmodell A 220 CDI. Durch innermotorische Optimierungsmaßnahmen konnte der Verbrauch weiter gesenkt werden – und dies serienmäßig und bei gleichen Leistungsdaten.
Effizienz gepaart mit Traktion bieten die neuen Modelle A 200 CDI 4MATIC und A 220 CDI 4 MATIC – die ersten Diesel-Allradler der neuen Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Zu den innovativsten Komponenten der 4MATIC gehören der in das automatisierte Doppelkupplungsgetriebe 7G-DCT integrierte Nebenantrieb zur Hinterachse und das Hinterachsgetriebe mit integrierter, hydraulisch aktuierter Lamellenkupplung. Damit können die Antriebsmomente vollvariabel zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt werden. Das im Vergleich zu den Wettbewerbern geringe Systemgewicht und ein hoher Wirkungsgrad sind weitere Vorteile dieser Konstruktion.

Die Modellvielfalt in der erfolgreichen Kompaktklasse-Familie von Mercedes-Benz wächst weiter: Mit dem A 220 4MATIC ist ein weiterer A-Klasse Benziner mit Allradantrieb bei den Händlern. Der Neue erfüllt die Euro-6-Abgasnorm und besitzt serienmäßig das ECO Start-Stopp-System. Nach A 250 4MATIC, A 250 Sport 4MATIC und A 45 AMG 4MATIC debütiert mit dem A 220 4MATIC ein weiterer A-Klasse Benziner mit Allradantrieb. Der Neue schöpft 184 PS aus seinem 1.991 ccm großen Vierzylinder-Turbomotor, beschleunigt in 7,4 Sekunden auf 100 km/h und verbraucht 6,3 l/100 km.
Mercedes-Benz setzt die Effizienz-Offensive nun konsequent fort: Mit A 200 CDI 4MATIC und A 220 CDI 4 MATIC starten die ersten Diesel-Allradler der neuen Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Über 2,2 statt 1,8 Liter Hubraum verfügt künftig der A 200 CDI. Er leistet weiterhin 136 PS, hat ein maximales Drehmoment von 300 Nm und emittiert mit 7-Gang DCT nur 102 g CO2 pro Kilometer – 7 g weniger als der Vorgänger. Dies entspricht einem Verbrauch von nur 3,9 Liter pro 100 Kilometer. Zudem erfüllt der A 200 CDI die Euro-6-Abgasnorm. Zu den Modifikationen zählen unter anderem die Optimierung des Riementriebs, ein Zylinderkopfpaket mit geänderten Wälzlagern und zusätzlicher Bearbeitung (Finish), die Optimierung der Vakuumpumpe, Alukolben mit optimiertem Einbauspiel und verbessertem Low-Friction-Ringpaket, die Rollenlagerung der Lanchester-Ausgleichswelle sowie die Verbrennungsregelung im Zylinderkopf mit Drucksensor. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch ist mit 3,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer (102 g CO2 pro km in Verbindung mit 7-Gang DCT) herausragend für diese Leistungsklasse. Überarbeitet wurden ferner das Top-Dieselmodell A 220 CDI. Durch innermotorische Optimierungsmaßnahmen konnte der Verbrauch weiter gesenkt werden – und dies serienmäßig und bei gleichen Leistungsdaten.
Effizienz gepaart mit Traktion bieten die neuen Modelle A 200 CDI 4MATIC und A 220 CDI 4 MATIC – die ersten Diesel-Allradler der neuen Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Zu den innovativsten Komponenten der 4MATIC gehören der in das automatisierte Doppelkupplungsgetriebe 7G-DCT integrierte Nebenantrieb zur Hinterachse und das Hinterachsgetriebe mit integrierter, hydraulisch aktuierter Lamellenkupplung. Damit können die Antriebsmomente vollvariabel zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt werden. Das im Vergleich zu den Wettbewerbern geringe Systemgewicht und ein hoher Wirkungsgrad sind weitere Vorteile dieser Konstruktion.

Die Modellvielfalt in der erfolgreichen Kompaktklasse-Familie von Mercedes-Benz wächst weiter: Mit dem A 220 4MATIC ist ein weiterer A-Klasse Benziner mit Allradantrieb bei den Händlern. Der Neue erfüllt die Euro-6-Abgasnorm und besitzt serienmäßig das ECO Start-Stopp-System. Nach A 250 4MATIC, A 250 Sport 4MATIC und A 45 AMG 4MATIC debütiert mit dem A 220 4MATIC ein weiterer A-Klasse Benziner mit Allradantrieb. Der Neue schöpft 184 PS aus seinem 1.991 ccm großen Vierzylinder-Turbomotor, beschleunigt in 7,4 Sekunden auf 100 km/h und verbraucht 6,3 l/100 km.
Mercedes-Benz setzt die Effizienz-Offensive nun konsequent fort: Mit A 200 CDI 4MATIC und A 220 CDI 4 MATIC starten die ersten Diesel-Allradler der neuen Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Über 2,2 statt 1,8 Liter Hubraum verfügt künftig der A 200 CDI. Er leistet weiterhin 136 PS, hat ein maximales Drehmoment von 300 Nm und emittiert mit 7-Gang DCT nur 102 g CO2 pro Kilometer – 7 g weniger als der Vorgänger. Dies entspricht einem Verbrauch von nur 3,9 Liter pro 100 Kilometer. Zudem erfüllt der A 200 CDI die Euro-6-Abgasnorm. Zu den Modifikationen zählen unter anderem die Optimierung des Riementriebs, ein Zylinderkopfpaket mit geänderten Wälzlagern und zusätzlicher Bearbeitung (Finish), die Optimierung der Vakuumpumpe, Alukolben mit optimiertem Einbauspiel und verbessertem Low-Friction-Ringpaket, die Rollenlagerung der Lanchester-Ausgleichswelle sowie die Verbrennungsregelung im Zylinderkopf mit Drucksensor. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch ist mit 3,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer (102 g CO2 pro km in Verbindung mit 7-Gang DCT) herausragend für diese Leistungsklasse. Überarbeitet wurden ferner das Top-Dieselmodell A 220 CDI. Durch innermotorische Optimierungsmaßnahmen konnte der Verbrauch weiter gesenkt werden – und dies serienmäßig und bei gleichen Leistungsdaten.
Effizienz gepaart mit Traktion bieten die neuen Modelle A 200 CDI 4MATIC und A 220 CDI 4 MATIC – die ersten Diesel-Allradler der neuen Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz. Zu den innovativsten Komponenten der 4MATIC gehören der in das automatisierte Doppelkupplungsgetriebe 7G-DCT integrierte Nebenantrieb zur Hinterachse und das Hinterachsgetriebe mit integrierter, hydraulisch aktuierter Lamellenkupplung. Damit können die Antriebsmomente vollvariabel zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt werden. Das im Vergleich zu den Wettbewerbern geringe Systemgewicht und ein hoher Wirkungsgrad sind weitere Vorteile dieser Konstruktion.

Mercedes-Benz A-Klasse

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621