Das Autoportal für Alle, die sich umfassend auf einen Blick über nahezu
alle Automarken und jede Typenklasse im Vergleich informieren wollen

Jaguar
Jaguar
Jaguar
Jaguar
Jaguar
Jaguar
Jaguar

Jaguar F-Type
Jaguar

Jaguar F-Type

Leicht, verführerisch
und extrem lebendig

Zweisitziger Voll-Aluminium-Sportwagen mit
aufgeladenen V6- und V8-Motoren – Ausfahr-
barer Heckspoiler und versenkte Türgriffe

Mit dem neuen F-TYPE kehrt Jaguar zum Kern und Ursprung seiner Markenidentität zurück: Ein zweisitziger Cabriolet mit den Primärtugenden Performance und Agilität, der den Fahrer in den Mittelpunkt des Geschehens rückt. Dank einer komplett aus Aluminium gefertigten Karosserie wiegt das mit einem hochwertigen Stoffverdeck ausgestattete Modell in der Basisversion nur 1.597 Kilogramm. Die Leichtbauarchitektur sorgt zusammen mit Heckantrieb und einer ausgeglichenen Gewichtsverteilung für überragenden Fahrspaß. Ein ausfahrbarer Heckspoiler und versenkte Türgriffe bestimmen ein puristisches wie verführerisches Design. In bester Cabriolet-Tradition entschied sich Jaguar beim F-TYPE für ein Stoffverdeck anstelle eines Stahlklappdachs. Es bietet deutliche Gewichts- und Platzvorteile und hilft, den Schwerpunkt niedrig zu halten. Die Kapuze lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von knapp 50 km/h in zwölf Sekunden öffnen und genauso schnell wieder schließen.
Neben dem per Kompressor beatmeten 5.0 Liter V8 mit 495 PS stehen zwei ebenfalls aufgeladene 3.0 Liter V6 mit 380 und 340 PS zur Wahl. Alle Motoren leiten ihre Kraft über eine Achtstufen-Quickshift-Automatik weiter; ab Werk kommt auch das verbrauchsmindernde Intelligent Stop/Start-System zum Einsatz. Drei Varianten sind verfügbar: F-TYPE, F-TYPE S und F-TYPE V8 S. Jedes Modell stützt sich auf einen per Kompressor aufgeladenen V6- oder V8-Motor und das benzinsparende Jaguar Intelligent Stop/Start-System. Den Sechszylindern voran stellt Jaguar ein neu entwickeltes Mitglied der V8 Motorenfamilie. Mit 495 PS wartet der für den F-TYPE V8 S reservierte Fünfliter mit einem Drehmoment/Gewichts-Verhältnis von 375 Nm/Tonne auf. Auf der Straße umgesetzt wird dieser Paradewert mit einem 0 auf 100 km/h-Sprint in 4,3 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Die CO2-Emissionen betragen 259 g/km.
Mit 127 PS pro Liter glänzt die 380 PS starke und exklusiv dem F-TYPE S vorbehaltene Ausbaustufe mit der höchsten Literleistung aller zurzeit in Serie produzierten Jaguar Motoren. Folge: den Zwischensprint von 80 auf 120 km/h erledigt der F-TYPE S in nur 3,1 Sekunden; ebenso beeindruckend wie die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden und die elektronisch auf 275 km/h limitierte Höchstgeschwindigkeit. Das 340 PS starke Pendant gibt sich mit 5,3 Sekunden und 260 km/h kaum weniger spritzig.

Mit dem neuen F-TYPE kehrt Jaguar zum Kern und Ursprung seiner Markenidentität zurück: Ein zweisitziger Cabriolet mit den Primärtugenden Performance und Agilität, der den Fahrer in den Mittelpunkt des Geschehens rückt. Dank einer komplett aus Aluminium gefertigten Karosserie wiegt das mit einem hochwertigen Stoffverdeck ausgestattete Modell in der Basisversion nur 1.597 Kilogramm. Die Leichtbauarchitektur sorgt zusammen mit Heckantrieb und einer ausgeglichenen Gewichtsverteilung für überragenden Fahrspaß. Ein ausfahrbarer Heckspoiler und versenkte Türgriffe bestimmen ein puristisches wie verführerisches Design. In bester Cabriolet-Tradition entschied sich Jaguar beim F-TYPE für ein Stoffverdeck anstelle eines Stahlklappdachs. Es bietet deutliche Gewichts- und Platzvorteile und hilft, den Schwerpunkt niedrig zu halten. Die Kapuze lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von knapp 50 km/h in zwölf Sekunden öffnen und genauso schnell wieder schließen.
Neben dem per Kompressor beatmeten 5.0 Liter V8 mit 495 PS stehen zwei ebenfalls aufgeladene 3.0 Liter V6 mit 380 und 340 PS zur Wahl. Alle Motoren leiten ihre Kraft über eine Achtstufen-Quickshift-Automatik weiter; ab Werk kommt auch das verbrauchsmindernde Intelligent Stop/Start-System zum Einsatz. Drei Varianten sind verfügbar: F-TYPE, F-TYPE S und F-TYPE V8 S. Jedes Modell stützt sich auf einen per Kompressor aufgeladenen V6- oder V8-Motor und das benzinsparende Jaguar Intelligent Stop/Start-System. Den Sechszylindern voran stellt Jaguar ein neu entwickeltes Mitglied der V8 Motorenfamilie. Mit 495 PS wartet der für den F-TYPE V8 S reservierte Fünfliter mit einem Drehmoment/Gewichts-Verhältnis von 375 Nm/Tonne auf. Auf der Straße umgesetzt wird dieser Paradewert mit einem 0 auf 100 km/h-Sprint in 4,3 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Die CO2-Emissionen betragen 259 g/km.
Mit 127 PS pro Liter glänzt die 380 PS starke und exklusiv dem F-TYPE S vorbehaltene Ausbaustufe mit der höchsten Literleistung aller zurzeit in Serie produzierten Jaguar Motoren. Folge: den Zwischensprint von 80 auf 120 km/h erledigt der F-TYPE S in nur 3,1 Sekunden; ebenso beeindruckend wie die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden und die elektronisch auf 275 km/h limitierte Höchstgeschwindigkeit. Das 340 PS starke Pendant gibt sich mit 5,3 Sekunden und 260 km/h kaum weniger spritzig.

Mit dem neuen F-TYPE kehrt Jaguar zum Kern und Ursprung seiner Markenidentität zurück: Ein zweisitziger Cabriolet mit den Primärtugenden Performance und Agilität, der den Fahrer in den Mittelpunkt des Geschehens rückt. Dank einer komplett aus Aluminium gefertigten Karosserie wiegt das mit einem hochwertigen Stoffverdeck ausgestattete Modell in der Basisversion nur 1.597 Kilogramm. Die Leichtbauarchitektur sorgt zusammen mit Heckantrieb und einer ausgeglichenen Gewichtsverteilung für überragenden Fahrspaß. Ein ausfahrbarer Heckspoiler und versenkte Türgriffe bestimmen ein puristisches wie verführerisches Design. In bester Cabriolet-Tradition entschied sich Jaguar beim F-TYPE für ein Stoffverdeck anstelle eines Stahlklappdachs. Es bietet deutliche Gewichts- und Platzvorteile und hilft, den Schwerpunkt niedrig zu halten. Die Kapuze lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von knapp 50 km/h in zwölf Sekunden öffnen und genauso schnell wieder schließen.
Neben dem per Kompressor beatmeten 5.0 Liter V8 mit 495 PS stehen zwei ebenfalls aufgeladene 3.0 Liter V6 mit 380 und 340 PS zur Wahl. Alle Motoren leiten ihre Kraft über eine Achtstufen-Quickshift-Automatik weiter; ab Werk kommt auch das verbrauchsmindernde Intelligent Stop/Start-System zum Einsatz. Drei Varianten sind verfügbar: F-TYPE, F-TYPE S und F-TYPE V8 S. Jedes Modell stützt sich auf einen per Kompressor aufgeladenen V6- oder V8-Motor und das benzinsparende Jaguar Intelligent Stop/Start-System. Den Sechszylindern voran stellt Jaguar ein neu entwickeltes Mitglied der V8 Motorenfamilie. Mit 495 PS wartet der für den F-TYPE V8 S reservierte Fünfliter mit einem Drehmoment/Gewichts-Verhältnis von 375 Nm/Tonne auf. Auf der Straße umgesetzt wird dieser Paradewert mit einem 0 auf 100 km/h-Sprint in 4,3 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Die CO2-Emissionen betragen 259 g/km.
Mit 127 PS pro Liter glänzt die 380 PS starke und exklusiv dem F-TYPE S vorbehaltene Ausbaustufe mit der höchsten Literleistung aller zurzeit in Serie produzierten Jaguar Motoren. Folge: den Zwischensprint von 80 auf 120 km/h erledigt der F-TYPE S in nur 3,1 Sekunden; ebenso beeindruckend wie die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden und die elektronisch auf 275 km/h limitierte Höchstgeschwindigkeit. Das 340 PS starke Pendant gibt sich mit 5,3 Sekunden und 260 km/h kaum weniger spritzig.

Jaguar F-Type

rag-Verlag Georg Grafetstätter
Georg Grafetstätter
Internetportale, Verlag,
Freier Journalist und Autor


Telefon: 0170 2083621